Montag, 29. April 2013

Holzfensterfotobilderrahmen :) - drewnookienne (foto) ramki ;)

Holz ist meiner Meinung nach ein wunderbares Material und als ich einige alte handgearbeitete Fenster (Nussbaum ca. 100 Jahre alt) auf dem offenen Dachboden eines Bekannten entdeckte hatte ich gleich die Idee daraus einen riesigen Bilderrahmen (H= 125 cm, B = 90 cm) zu machen und die Fenster nach und nach zu restaurieren und zu recyceln (das Glas war z.T. bei den Fenstern nicht mehr vorhanden und musste neu eingesetzt werden) .
- Wg. mnie drewno jest wspaniałym materiałem. Gdy znalazłam stare drewniane okno (ok. 100-letnie, z orzecha), gnijące powoli na powietrzu, od razu wpadłam na pomysł zrobienia z niego jednej dużej ramy (ramek) do zdjęć (h=125 cm, sz.=90 cm). Postanowiłam odrestaurować okno.


Der Holzrahmen wurde komplett restauriert, d.h. gereinigt, geschliffen, mit Wasserglasur neu gestrichen und konserviert. Die 6 x Bilderrahmen (32 x 32 cm) wurden mit dem noch gefundenen Glas neu verglast und schlicht gerahmt.
- Drewniane okno zostało kompletnie odnowione - tzn. wyczyszczone, wyszlifowane, polakierowane i zakonserwowane wodnym lakierem. 6 ramek (32x32 cm) zostało tradycyjnie oszklone ze znalezionych i dopasowanych szybek, które były jeszcze gdzieniegdzie w resztkach wszelkich okien.


Den umfunktionierten und recycelten Holzbilderrahmen XXL stelle ich auch bei Szuflada und der Herausforderung mit dem Thema "Mit Holz" vor.
Tak odrestaurowane jako drewniane ramki XXL okno pokazuję w wyzwaniu Szuflady w temacie "Z  drewna".


Making of: Das Abschleifen nahm dabei die meiste Zeit in Anspruch, denn der Holzrahmen war oberflächlich z.T. stark verwittert, wobei das Holz an einigen Stellen extra konserviert werden musste (rechtes Bild: vor der Glasur - auf wasserbasis). Das Metall wurde in Vintageoptik soweit abgeschliffen und bearbeitet und dann konserviert.


Beim einsetzen des Glases, die alten Glasscheiben aus dieser Zeit sind i.d.R. noch ungeschliffen - also Handschuhe tragen, vorsichtig sein. Die Scheiben wurden wie traditionell mit Metallstiften einfach fixtiert (Detail). Die bereits ausgebesserten Glashälften in einem Fenster wurden so belassen - ganze Fenster wurden zu dieser Zeit nicht immer gewechselt.
Die Anleitung teile ich wieder mit Lies´s Tutorial 12/13  im April - es lohnt sich dort zu stöbern!!


Nun noch einige Vorher-Nachher Details/ Tutaj trochę detali przed- i po- renowacji:

Freitag, 26. April 2013

Die Geister der Vergangenheit ... - The ghosts of the past ...

In dem Projekt (Interpretation des Alphabetes) von Craft Artwork sind wir schon beim Buchstaben G - wie Ghost oder auch Geist angelangt. Die Karte geht dabei thematisch in die Richtung seine Geister der Vergangenheit zu pflegen - vielleicht an sie zu denken, sich mit Freude zu erinnern oder auch etwas zu verarbeiten - deshalb findet man auf der Karte kleine ironische Pflegehinweise die der laufenden Zeit entgegenwirken ;).
- W projekcie (interpretacja liter alfabetu) w  Craft Artwork jesteśmy już na literze G - jak "Ghost". Kartka mówi o duchach przeszłości, z którymi trzeba sobie radzić - może myśleć o nich, bawić się nimi, czy nad nimi dumać. Dlatego na karcie znajdziecie kilka małych ironicznych porad, jak sobie z nimi radzić z czasem ;).



Und hier noch einige Details der Karte, die wieder mit Graffitispary als Grundlage, Feuer als Geisterschwaden und Lacken bearbeitet wurde.
- Kilka małych detali na karcie, pomalowane spray'em, wypalone ogniem  ducho-podobne kształty, i trochę lakieru ...



Mittwoch, 24. April 2013

Fliegende Glückwünsche - flying wishes :)

Diese Schmetterlingsgeburtstagsbüchlein :) ist eine Karte zum Geburtstag. In der Geburtstagsbuchkarte (L= 18 cm, B= 9, H= 1-4 cm) sind einige Seiten zu beschriften und es kann somit etwas spannender gemacht werden, denn das Geburtstagskind muss ein wenig suchen, um alle Wünsche zu finden :). Wie die fliegende Seiten der Karte entstanden sind, wird wieder am Ende des Posts gezeigt.
- Książeczka (dł= 18 cm, szer= 9 cm, wys= 1-4 cm) urodzinowa w kształcie motyla :) - wewnątrz można znaleźć wiele ukrytych życzeń urodzinowych. Na końcu postu pokazałam, jak powstała.


Auch fliegen die Seiten wirklich im Wind, so wie es man auf dem folgenden Bild hoffentlich erkennen kann.
Ich teile die fliegende Geburtstagskarte mit dem Aufruf #74 von Creative Friday und dem Thema "Nur Fliegen ist schöner! sowie mit der Herausforderung von scrapki wyzwaniowo und der Challenge #65 und dem Thema "Twines - Faden", wobei Bindfaden, Schnüre oder Stricke verwendet werden sollten.
Zum Bloggeburtstag gratuliere ich auch  Papierelle und schicke ihr liebe Schmetterlingsglückwünsche, wobei noch bis zum 30.04. Platz für weitere Schmetterlinge ist :).
- Strony/skrzydła motyla wyginają się na wietrze, mam nadzieję że widać to trochę na zdjęciu :). Motyl wylądował na #65 wyzwaniu scrapki wyzwaniowo w temacie "Twines".


Und hier noch eine Collage zum Entstehungsprozess, wobei eine ausführliche Anleitung in dem vorhergehenden Post "Sag es mit Blumen" zu finden ist - und auch wieder mit ausgelesenen Zeitungspapier, Graffitispray, transparenten Farben sowie Schnüre gearbeitet und somit recycelt wurde.
- Proces produkcji motyla możecie znaleźć tutaj: "Sag es mit Blumen" oraz, jak widać na zdjęciu poniżej. Powstał on przez wielostronicową wycinankę ze starej gazety, przypalenie krawędzi, żółtą farbę jako podkład jego skrzydeł, następnie delikatne przezroczyste kolory i oczywiście sznurek.

 

Sonntag, 21. April 2013

Sag es mit Blumen - Say it with flowers

Meine Blume ist in dem Stil der altered art durch Feuer gestaltet und ist schon ein Teil des Geschenkes für meine Mutti zum Muttertag. Die Blume (Ø 14 cm) selbst ist aus Zeitungspapier recycelt. Eine Anleitung findet ihr weiter unten im Post.


Die Blume zum Muttertag ist dabei nach einem Rezept der Herausforderung # 10 vom Basteltanten Challengeblog entstanden, wobei die Zutaten Perlen, Schleife und Blumen sind. Die Idee der Blume in altered art zu gestalten ist mir durch das Projekt von Craft Artwork - "altered art - Blumen"  gekommen, die einige Blumen in altered art in verschiedenen Variationen vorstellen - ich stelle auch dort meine Idee die Blume mit Feuer altern zu lassen aus ... sie werden in Kürze vorgestellt :). Auch zeige ich die Blume bei Craftowy Ogródek und dem Thema "Frühlingsfarbenpalette".

- The idea to create a part of the present to Mother´s Day as a kind of vintage flower - I got through the examples at Craft Artwork , where I want to present my interpretation of "altered art - flower". Within burned news paper through fire, some beads, graffiti spray and bow. Also I present my flower in spring colors at Craftowy Ogródek to the challenge "colour chart - spring" - "Wiosenna Paleta Kolerów".


Und hier noch ein kleines Making of:
1. Zeitungspapier übereinander legen und zwei unterschiedlich große Blumen (Ø 14 cm und Ø 7 cm) ausschneiden.
2. Die Blumenränder vorsichtig! (Kinder bitte nicht ausprobieren!!) über dem Waschbecken oder über Fliesen ansenken und das Feuer sofort wieder löschen.
3. Die Blütenblätter nun versetzt anordnen, mit Graffitispray gestalten und die Blütenenden ein wenig einrollen und formen.
4. Mit einer Schere das Loch für die Perle vorbereiten und die Perlen einfädeln.
5. Nun je nach belieben noch mit einer Schleife oder anderen Details ausstatten - fertig :)!


Die Anleitung teile ich wieder mit Lies´s Tutorial 12/13 - in dem nun in einem Monat Tutorials aller Art zu finden sind - es lohnt sich dort zu stöbern!!

Donnerstag, 18. April 2013

Blumenwiesen - Flowery Meadows

Vor zwei Wochen noch mit Schnee bedeckt fangen die Blumenwiesen in meinem Garten schon an zu blühen :). Die Temperaturen sind nun ja schon fast sommerlich und ich kann Tag für Tag sehen wie schnell die Blumen wachsen und ihre Blüten ausbilden. Hier ist meine Postkarte zum Thema Blumenwiesen, die Blumen stehen dabei schon voll in der Blüte ;).

Die  Postkarte habe ich für die Herausforderung #2  des noch jungen und interessanten Blogs Kreativezeit-Challenge gestaltet, bei dem jeden Monat nach Arbeiten zu einem Thema aufgerufen wird. Zutaten sollen dieses Mal für ein Werk - Frühlingsfarben + 3 Blumen + 3 Knöpfe - sein.
Auch stelle ich meine Frühlingskarte bei der Herausforderung # 9 "Frühling" beim auch jungen und sehr schnell etablierten Basteltanten Challenge Blog vor.


- Prezentuję kartkę z kwiecistą łąką, którą dołączyłam do projektu Craft Artwork z literką F jak Flower :) jak i do "koloroTON" - jako pracę z niebieskim, różowym, jasnym niebieskim i zielonym  - w Art Piaskownicy.


Die Blumen sind aus einfacher und grünen (Osterreste) Aluminiumfolie recycelt, die plastische Schrift und Blätter wurden mit Perlenmaker gestaltet, dieSchmetterlinge sind mit Wasserfarben gestempelt und noch ein wenig Acryl und Lack für die Details.

-------------------

Und aus dem Keller habe ich vor 3 Tagen meine Amaryllis geholt, denn die Ruhezeit für die Zwiebel ist zu Ende. In diesen 3 Tagen ist sie unglaubliche 15 cm gewachsen und hat ihr natürliches Grün durch die Sonne bekommen (echte Flower Power ;) eben). Nun warte ich gespannt auf eine Knospe :).

Montag, 15. April 2013

- open your eyes -

Und schon sind wir im Projekt beim Buchstaben E - wie Eyes :)  -open your Eyes- und meiner Postkarte mit einer Metapher zur Wahrnehmung bzw. meiner Gedanken, ohne es dabei in eine bestimmte Richtung lenken zu wollen. Ich teile die Arbeit wieder mit Craft Artwork, bei dem das Alphabet nacheinander sehr vielfältig interpretiert wird.
- Właśnie jesteśmy przy projekcie na literę E - jak "Eyes" :) - open your eyes - i moja metaforyczna kartka. Dzielę tą pracę ponownie z Craft Artwork, gdzie litery alfabetu interpretowane są na wiele sposobów...


Die Postkarte wirkt sehr plastisch durch den Metallreißverschluss und die Lackpunkte, die das Licht sehr gut reflektieren.
- Kartka wygląda dość plastycznie dzięki metalowemu zamkowi i kropkami lakieru, które dają dobry efekt odbijając światło.


Freitag, 12. April 2013

Papierschmuck/ klejnoty z gazety & Fotolift

Schmuckstücke aus Papier habe ich schon vor einer Weile bei Heide und ihrem Blog Trollspecht gesehen und bewundert und so wollte ich es auch einmal ausprobieren. Den Kontrast aus Schmuckstücken und Papier teile ich auch mit dem Aufruf von Szuflada etwas aus "Zeitungspapier"  zu gestalten.
- Ten łańcuszek to interesujący kontrast - klejnoty z gazety :). Zrobiłam go na wyzwanie Szuflady w temacie: "Gazety" - challenge #7.


Wie die Bilder zeigen ist nur die Zeitung, etwas Klebstoff, eine Schere und ein Pinsel (für gerollte Perlen und die Lackierung) notwendig um die Papierperlen herzustellen. Schmale Streifen (zulaufende Spitze) werden auf einen Pinsel gerollt und verklebt - spater nach Wunsch lackiert. Die Perlen noch einzeln oder gestaffelt verknoten und fetig ist die Kette.

- Jak widać na zdjęciach, wystarczy gazeta, trochę kleju, nożyczki i pędzel (do rolowania "koralików" i ich lakierowania). Cienkie paski z gazety (jak długie ostre trójkąty) zrolowałam na pędzlu i skleiłam - później można je wedle życzenia polakierować. Gazetowe koraliki umieściłam na rzemyku za pomocą węzłów na nim.


----------------------------

Und unter dem Thema Fotolift, also eine Fotografie gestabelter Dinge, teile ich folgende Aufnahme mit Art - Piaskownica.
- Tymczasem tutaj - zdjęcie leżących na sobie rzeczy w temacie "Fotolift", które pokazałam dla Art - Piaskownica.

 :) 

Montag, 8. April 2013

SOS Anhänger - SOS pendant/ wisior

Schnelle Informationen im Notfall können sehr hilfreich sein, deshalb habe ich mir eine SOS Kette und Anhänger mit den wichtigen Informationen wie: Telefonnummer naher Personen, Blutgruppe, allergische Reaktionen oder eventuell bekannte Krankheiten bzw. Beschwerden gefertigt.
- Fast information in emergancy can help, and thats why I created a SOS chain and pendant where to put the important details and information like: phone number, blood typ, allergic reactions and known diseases or ailment.


Making of:

Material:
- roter Ton als Pfeil gerollt/ red clay as arrow rolled
- Glasur/ glaze
- Lederband/ leather tape
- Metallperlen/ metal beads
- Papier  und Makerstif/ paper and maker pen

1. Die Kette mit dem SOS-Anhänger habe ich aus einem gerollten Pfeil aus roten Ton (Glasur Moosgrün) gefertigt, wobei im Zentrum Platz gelassen wurde, dabei wurde der Ton wurde um einen Stift gerollt.
Der gerollte Pfeil aus Ton wurde getrocknet/gebrannt/glasiert und nocheinmal gebarnnt.
2. Auf einem Zettel wurde mit wasserfesteh Maker die Details/Informationen beschrieben
3. Die offenen Enden werden mit Silikonstopfen verschlossen.
4. Die Kette für den Anhänger ist aus Lederimitat und wurde verknetet - und an den Enden nocheinmal mit den Metallstiften und Metallperlen verknotet


Die Anleitung zu dem SOS-Anhänger teile ich mit Sabine und ihrem Aufruf für Anleitungen Tutorialday12/13 sowie der Challenge "Rezept" bei Art - Piaskownica mit der Zutaten :)  Leder, Pfeil, Maker und Metall.
- The Tutorial to the SOS-chain with pendant  I share with Sabine´s Tutorialday12/13 and the Challenge "Recipe" of Art - Piaskownica and the call to use the ingredients :) leather, arrow, maker and metal.


Und sehr habe ich mich über die Top 3 Platzierung bei den Basteltanten bei der gefreut - Vielen Dank für die Anerkennung!
- And thanks for the voting and placing in Top 3 at the Basteltanten and the Challenge 8 "Eastern".

:)

Mittwoch, 3. April 2013

Osterhase + Schnee = Osterschneehase

Dass dieses Jahr der Winter nicht gehen möchte haben verstehen müssen ;) aber zu Ostern und zum 1. April 2013 - 20 cm Neuschnee ist schon etwas, was man fotografieren muss. Nur Schneelandschaften war uns zu wenig - also haben wir Schneehasen kreiert - Schnee war ja genug zu Verfügung!


Die Autos im Hintergrund zeigen, dass es wirklich ein Riesenhase (Höhe über 2 m) geworden ist :).


Eine Karotte als Mund ist gleichzeitig Nahrungsreserve ;).


Nun schmilzt er allerdings wieder und nur noch die Grundform ist zu sehen - jetzt wird es wirklich Zeit für den Frühling!

Was es in Groß gibt- gab es auch in kleiner Ausführung :) ca. 15 cm groß :) ... er ist aber schon ganz weggeschmolzen ...

:)