Donnerstag, 31. Oktober 2013

Happy Halloween :)

Ich wünsche Euch allen ein schrecklich schönes Halloween!


Auch dieses Jahr habe ich wieder Kürbisse geschnitzt und gestaltet. Sie sind alle aus meiner eigenen Ernte :), wobei die Einen erschrecken wollen, die Anderen sich darüber eher amüsieren :)!


Meine Kürbisse sind zwar aufgrund der Sorte relativ klein und fest (also war das Schnitzen nicht so einfach :) und ich musste für das Kürbisfleisch etwas kämpfen) - jedoch sind es keine Zierkürbisse auch wenn  man sie verwechseln könnte. Ich habe aus den hier sieben Kürbissen von ca. 20-25 cm für zwei Tage Ingwer-Kürbissuppe für meine Familie gemacht:


Das Rezept ist ganz einfach und man braucht für ca. 4-5 Personen - ca. 700 g Kürbisfleisch, 1 Liter Ingwersud (vorher in kochendes Wasser - Ingwer entfalten lassen), 1 Chilli und ca. 300 g  Kartoffeln, welches 15 min. kochen muss. Dann wird etwas Sahne dazugegeben und mit dem Püreestab alles cremig zerkleinert. Zum Schluss mit Salz, Paprika, Pfeffer sowie etwas Kürbiskernöl abschmecken - Fertig!

Umso schmackvoller das Kürbisfleisch ist, desto weniger braucht man verfeinern!


Die Samen in dem Kürbisfleisch habe ich natürlich für das nächste Gartenjahr zum Trocknen ausgebreitet :) so dass es  im kommenden Jahr wieder Kürbissuppe aus eigener Ernte gibt :).

Samstag, 26. Oktober 2013

Giveaway und Messeausstellung

Heute möchte ich meinen 2. Bloggeburtstag feiern :). Dazu kommt, dass ich beim Anna-Wettbewerb teilgenommen habe und es nun mit meinen 2 ausgewählten Werken zur Ausstellung an dem Messestand "Neuheiten - origineller Christbaumschmuck" auf der Stuttgarter Kreativ- & Bastelwelt am 21.11.-24.11-2013 geschafft habe. Thema war -Origineller Christbaumschmuck-. Bedingung des Wettbewerbs war, dass die Idee neu sein musste und noch nicht vorher so in Technik und Erscheinung zu sehen war.

Somit habe ich doppelten Grund zu feiern und möchte 2 Tageskarten für die Stuttgarter Kreativ- & Bastelwelt (21.11-24.11.2013) verlosen. Die Stände bieten Workshops von Filzen, Kerzenziehen und -gestalten, alles um Wolle, Fimo, Decoupage, Seifengießen, Weihnachtskarten, Stempeltechniken, 3D-Bilderrahmen, Origami, Modellieren mit Cernit, Traumhafte Tilda, Glasmosaik, Kupferfolientechnik usw. an - auch kann man sich natürlich mit neuen Materialien eindecken.


Teilnehmen kann jeder und ich verschicke die Karten europaweit. Um in den Lostopf zu kommen solltet ihr einfach einen Kommentar unter diesem Post schreiben und dann noch einen Post zu meinem Giveaway auf Eurem Blog - und dem Gewinn der Tageskarten zur Kreativmesse machen.

Über neue Leser freue ich mich immer - ist aber keine Verpflichtung, um eine Karte zu gewinnen. Auch würde ich mich freuen, wenn Ihr den Flyer in Eurer Sidebar verlinkt.

Welche meiner Stücke ausgestellt werden darf ich leider noch nicht zeigen, da sie in der Ausstellung sind und als Neuheiten vorgestellt werden.

 Die Verlosung erfolgt am 14.11.2013 und ich wünsche Euch viel Glück!

Dienstag, 22. Oktober 2013

Buchcover/book cover: When angels die ...

Ich habe meinen ersten Entwurf  für mein Buchcover fertig :) -ich plane im nächsten ein Buch meiner Skulpturfotografien auf hist. Friedhöfe zusammenzustellen-   welches aber noch nicht das letzte sein wird, denn ich habe geplant die nächsten Wochen immer wieder eines zu erstellen und dann nach 5-6 Versionen eines, vielleicht mit Eurer Hilfe :), herauszusuchen.

I made my first version of my book cover :) -I plan to make next year my first book with sculpture photographs of historic cemeteries-  which will be not the last, because I planned to create in the next few weeks further 5-6 versions, and hope to find a final version - maybe with your help :).


Der Titel "When angels die ..." steht schon etwas länger fest und bezieht sich auf den natürlichen Verfall der Engel auf historischen Friedhöfen. So wie das Thema -sterbende Engel- unwirklich und eher sinnhaft verwirrend also surrealistisch ist, zeigen die Engel aus Sandstein, Kupfer oder Marmor ein Sterben durch Zeit, Witterung und chemischen Prozesse.

The title "When angels die..." is already fixed since some time and refers to the natural physical destruction of angels in historic cemeteries. Just as the topic-dying angel- is unreal and rather meaningfully confusing, like surrealistic, but is connected with the angels in cemeteries. They are often made out of sandstone, copper or marble, and showing the destruction - "a slowly death" by time, weather and chemical processes.



Der Stil des Buchschriftzug wird dabei später noch geändert, also dem Typ des Buches angepasst, und ist zur Zeit nur verortet.
The font-type of the book won´t stay like this. It will fit to the whole book, important was to place the font for the moment.


Auch das Cover zeigt eine eine surrealistische fast mechanische Zerlegung des Engels bzw. Flügels/ Federkleid (Melaten in Köln ) durch das regelmäßig und aufbrechende Schachbrettmuster der einen Engelshälfte und des Hintergrundes.

The cover illustrates an almost surrealistic mechanical separation of the angel (Melaten in Cologne) or rather the untouchable angel's feathered wings  - as destruction - through the regular and also irregular chessboard of an angel´s half and the background.


Mit meinem umgewandelten Federkleid eines Engels in Schachtbrettmuter und meiner ersten Version von "When angels die ..." als Buchcover nehme ich bei Everbody-Art-Challenge #250 "Federn" teil.
With my book cover "When angels die ..." I want to take part in the challenges at Scrap-Tea -theme "Surrealism" and at Scrapki-Wyzwaniowo Challenge #82 "chessboard".

-------------------

Und zum Abschluss nur ein paar wenige Exemplare unserer Kürbisernte in diesem Jahr - und klein meine ich wirklich, denn es sind über 100 Stück. Unser Nachbar hatte uns 20 verschiedene Sorten gegeben und sie wurden groß - einige sehr sehr groß :) ...
And at the end of this garden season I made just a few examples of our pumpkin harvest (because there are over 100 of them). Our neighbor gave us 20 different kinds of plants and they became big - some very very big :)...






Meine  kleine Auswahl meiner Kürbisernte teile ich mit den wöchentlichem Projekt von Sabine Ganz nah dran 37/13.

Samstag, 19. Oktober 2013

Perlentasche

Eine kleine Perlentasche habe ich für mich gemacht, welche auch wieder mit making of in dem online Magazin "Heartbead" - Ausgabe 10 "Ozeanien" für verschiedene Perlenkreationen, Perlentiere und mehr ...


Ein kleines making of der Tasche, wie in dem online Magazin "HeartBead" - "Ozeanien" Seite 12-13. Die Tasche (7 x10 cm) ist aus grünen und anthrazitfarbenen Glasperlen in Peyotestich gefertigt. Anschließend mit Perlen zusammengenäht und eine Hänge zum Tragen angebracht.


Mit meiner Perlentasche nehme ich an der Herausforderung von Hobbyhof Challenge-Blog mit dem Thema "Alles nur keine Karte" Challenge 6.


Hier findet ihr das online Magazin "Heartbead" - 10. Ausgabe "Ozeanien" mit noch weiteren vielen schönen Ideen und Anleitungen - natürlich kostenlos!!


--------------------

Und auch diesen Monat nehme ich wieder mit meiner Zusammenstellung der Werke des vorherigen Monats September bei Ingrid und ihrer Sammlung und dem Aufruf  "Mein kreativer Monat ..." teil.


--------------------

Efeublüten sind zur Zeit noch eine Nahrungsquelle für Bienen, welches man auch an meinen Bildern sehen kann :) - das schwirren um die Blüten kann ich Euch leider nur beschreiben.


Das Summen und Brummen um den sonnnenbeleuchtenden Efeu habe ich schon von Weitem gehört ...


Meine  Efeublüten teile ich mit den wöchentlichem Projekt von Sabine Ganz nah dran 37/13 sowie mit der Sammlung von Tina´s Pictory - Weekendflowers.
Also I share my blossems of ivy with bees with Floral Friday Foto FFF100.

Sonntag, 13. Oktober 2013

Prince or Frog

Meinen letzten Urlaubstag habe ich bei Regen :( kreativ genutzt und eine alte aufklappbare Uhrenschachtel restauriert. Titel ist die allzeit historisch-aktuelle Frage = Vintage: Prince or Frog.

My last day of vacation I used creatively, because it rains :( and restored an old convertible watch box. Title is the all time historical & current issue = Vintage: Prince or frog.


Leider waren die Enden schon etwas angerissen - die ich erst verstärken musste, aber sie dann doch für das Vintage-Design nutzen konnte (alles zu sehen im making of Bild am Ende des Posts - vergleichbar Holzdesign). Gearbeitet habe ich mit Acryl in weiß, bronze-metall grau und schwarz.

Unfortunately, the ends were somehow torned - so first I had to increase them, but could use this correction also for the vintage design (to see is everything in the making of in pics at the end of the post - similar like wood design). I have worked with acrylic-color in: white, bronze metal grey and black.


Die Enden sind mit Spitze gestaltet in welche die Frösche eintauchen. Die Spitze ist in die Acrylfarbe eingetaucht und so fixiert. Die Frösche selbst wandern aus dem inneren Schriftzug als weiße Abdrücke/Spuren.

The sides of the box are designed with lace - in which the frogs are partly disappearing. The lace is immersed in the acrylic paint and in this way fixed. The frogs themselves are moving from the inner lettering - as white marks - outside.


Zum Schluss habe ich noch Halbperlen, rote Steine, Mininägel und andere kleine Dinge aufgebracht. Am Ende habe ich noch den vintage-Knauf angebracht, wodurch die Schachtel wie eine Schublade wirkt.
 
Finally I put up there still half pearls, red stones, mini nails and other small things. At the end, I've installed a  vintage knob, where the box looks like a drawer.


Die Schachtel ist zwei Mal aufklappbar und ich habe im innern endlich einen Platz für meine Pinsel gefunden, welche sonst immer aus den Mappen herausragten :).
The box is twice-folding and with the box I finally found a place for my longer brushes.


Hier das kleine making of in Bildern/ here the small making of in pics:


Mit meiner restaurierten und umfunktierten Pinselschachtel (ca. 32 x 7 cm) "Vintage Question - Prince or Frog" nehme ich an den Herausforderungen von Scrapki-Wyzwaniowo Challenge #81-"Vintage". Sowie bei der schönen Herausforderung des Hobbyhof Challenge-Blogs mit dem Thema "Alles nur keine Karte" Challenge 6.
With my restored and repurposed brush box (appr.. 32 x 7 cm) "Vintage Question - Prince or Frog", I want to participate at the challeng of Scrapki-Wyzwaniowo Challenge #81-"Vintage".


--------------------

Und so sieht mein Fenchel im Wechsel von Regen und Sonne aus - das Licht ist wirklich so intensiv, dass die Fenchelblüten so leuchten :).

Meine  Fenchelblüten im Regen-Sonne Soiel teile ich mit den wöchentlichem Projekt von Sabine Ganz nah dran 36/13 sowie mit der Sammlung von Tina´s Pictory - Weekendflowers.
Also I share my fennel in the rain-sun game with Floral Friday Foto FFF99.

Freitag, 11. Oktober 2013

Mittelalterliche Hüfttasche mit Gürtel - Średniowieczna sakwa na pasek

Aus einer alten Ledertasche, die meine Mutti in die Kleidersammlung geben wollte, habe ich mir eine mittelalterliche Hüfttasche mit herbstlichen Rosen recycelt. Das echte Leder hat mich gereizt etwas daraus zu machen und war es mir auch zu schade wegzutun.
- Ze starej torebki skórzanej, którą mama chciała oddać na zbiórkę odzieży, zrobiłam średniowieczną sakwę biodrową z jesienną różą. Szkoda było zmarnować prawdziwą skórę.


Die Rosen sind aus kleinen Stoffresten aus Samt (Shirt) und Leinen (Hose) in den herbstlichen Farben weinrot, zartes dunkelrot und braun-beige (meliert) gefertigt.
- Róże są zrobione z małych resztek aksamitu (z koszuli) i lnu (ze spodni) w jesiennych kolorach, jak czerwone wino, miękki ciemny czerwony i brązowo-beżowy (melanż).


Für die verschiedenen Stoffrosen wurde aus den Stoffresten Streifen geschnitten und als Rosen geformt und zusammen genäht.
Do zrobienia róży resztki materiałów pocięłam w paski, uformowałam w kwiat i zeszyłam.


Die Öffnung der Tasche ist mit Messingknöpfen gestaltet - sie sind von einem alten Kleidungsstück aus meiner Knopfsammlung.
Zamknięcie torebki zrobiłam z mosiężnych guzików z mojej kolekcji zebranej ze starych resztek ubrań.


Noch ein kleines making of mit Bildern der ürsprünglichen Ledertasche, die aufgetrennt und neu mit der Öffnung, Rosen, Gürtel und Knöpfen gestaltet wurde.
Jeszcze kilka zdjęć pokazujących etapy przeróbki - od pierwotnej torby do nowej, poprzez zamknięcie, róże, pasek i guziki...


Mit der recycelten mittelalterliche Hüfttasche mit herbstlichen Rosen nehme ich an den Herausforderungen von Szuflada mit dem Thema "Herbstliche Rosen" sowie bei den Basteltanten mit dem Thema #21 "Recycling"  sowie bei Kreativzeit-Challenge und der Challenge #8 "Halloween/Herbst" teil.
Ze średniowieczną sakiewką biodrową z jesiennymi różami startuję do wyzwania Szuflady w temacie: "Jesienna Róża" Challenge #13.



Auch möchte ich mein Recyclingprojekt mittelalterlichen Hüfttasche mit herbstlichen Rose (aus einer alten Ledertasche sowie Shirt und Hose) wieder mit der Sammlung - Recyclingfreitag #29 von Momolinchen teilen.

 

------------------------

Und die letzen Wilderdbeeren strotzen noch dem Regen und Herbst. Sie blühen trotz Regen und Kälte noch.


Früchte gibt es auch noch ... :)


Meine wilde Erdbeerblüte und -frucht teile ich mit den wöchentlichem Projekt von Sabine Ganz nah dran 36/13 sowie mit der Sammlung von Tina´s Pictory - Weekendflowers.
Also I share my wild strawberry with Floral Friday Foto FFF99.

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Chiemsee III - Fraueninsel & Abtei Frauenwörth

Im 3, Teil Chiemsee geht es heute auf die Fraueninsel, die mich durch ihre romantischen und sehr individuellen Sichten fasziniert hat. Um die Insel kann man in 1,5 h gelangen.


Mit Minihäfen (1-2 m), kleinen Stegen und vielen offenen liebevoll gepflegten Gärten fühlt man sich sehr wohl.


Individuell sind die Sichten von beiden Seiten, wobei sich das Auge nicht entscheiden kann, wo es sich zuerst satt sehen soll. Ob Glas, Keramik oder Metallkunst ... bis zur öffentlichen Bootsrestaurierung,


Die Privathäfen sind nacheinander gereiht und begleiten den Rundgang auf der Insel.


Kleine Lagunen faszinieren nicht nur durch die kleine Größe sonderen sind auch bautechnisch originell und interessant gestaltet.


Anziehungspunkt der Insel ist natürlich die Benediktinerinnen Abtei Frauenwörth mit geschlossener Abtei, Glockenturm und historischen Friedhof. Den Glockenturm teile ich heute auch wieder mit Nova und ihre Glockenturmsammlung #28.



Der historische Friedhof ist sehr klein und übersichtlich, aber wenn man Glück hat :) bekommt man eine kleine Führung.