Donnerstag, 31. März 2016

Ausgeleuchtet - ex illuminated

In unserem Keller haben sich die letzten Jahre einige alte Glühbirnen angesammelt. Bevor ich sie zu Entsorgung geben wollte, habe ich gedacht ... man kann bestimmt auch alte Glühbirnen recyceln und öffnen, natürlich unter Voraussetzung, dass sie ohne Quecksilber und andere gefährliche Leuchtstoffe sind. Aus der recycelten Glühbirne ist eine Vase (mit Hängemöglichkeit) entstanden :).
 

Die Öffnung der Glühbirne ist mit einigen Sicherheitsvorkehrungen (wie Handschuh, Brille und weiche Unterlage) und etwas Geduld nicht allzu schwer. Achtung das Glas splittert unwillkürlich klein und weit!


Zurerst muss die Blombe mit einer Zange entfernt werden. Danach ist es notwendig zuerst den schwarzen  Glaskolben zu zerstören, das habe ich mit Messer, Zange und einigen Angstmomenten erreicht :).


Um das Herz der Glühbirne zu entfernen muss man gezielt Druck mit einer Pinzette auf die Leuchtkolben mit den Leuchtdrähten ausüben und hoffen dass nicht mehr zerbricht ;). Danach habe ich die Leuchtmittel entfernt und den inneren Glasrand vorsichtig gesäubert ... fertig!


Für die Aufhängung habe ich mit Kupferdraht feste Schlaufen um die Fassung der Glühbirne gedreht und eine Kette mit Schloss, Zahnrad und Haken gestaltet.



Making of in Bildern:


Die Glühbirnenvase (ich habe hier einen Absenker zum Auswurzeln gewählt) kann aufgestellt (ausgebranntes Teelicht) oder in 2 Varianten (Schlaufe - kurz oder Haken - lang) aufgehängt werden :).



Meine recycelte Glühbirne als Vase möchte ich bei folgenden Herausforderungen zeigen:

- MIXED MEDIA WORLD and the challenge "MMW#12: VINTAGE"
- SanDee & amelie's Steampunk Challenges: Challenge "March 2016 - Anything Goes"
- Altered Eclectics: "March Challenge - Anything Goes"
- That Craft Place Blog and the Challenge "Anything goes"
- Creative Corner Challenges and the Challenge "Anything goes but a card"

------------------------

Auch möchte ich noch für die köstliche Herausforderung :) von Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 13-2016 - L wie Lecker unseren Osterkuchen vorstellen.


Es ist eine Browniekuchen mit Amarenakirschen :) [Zutaten: 280g Butter, 200g Zucker, 75g Mehl, 3 Eier (L), 75g Nussmehl und 1/2 dunkle Schokolade im Wasserbad erwärmen ... alles vermischen und auf das Backblech auftragen + Amarenakirschen 10 min. bei 180 °C backen ... auskühlen lassen Schokiglasur und Deko je nach Geschmack :) auftragen].

Donnerstag, 24. März 2016

Frohe Ostern! - Happy Easter!

Für den Osterstrauch habe ich mir dieses Jahr neue Anhänger gemacht. Immer nach der Suche nach alten Formen und Motiven habe ich vor einiger Zeit habe ich eine alte Osterform mit Hasen gefunden :) und sie gleich ausprobiert.


Die Form habe ich mit einer Masse aus Reliefgießpulver und Wasser (Mischverhältnis 1:2) gefüllt. Unter leichter Wärmeentwicklung wird das Abbild der Form nach dem Trocknen (ca. 20 min.) sehr präzise wiedergegeben.


Making of in Bildern:


Mit Acrylfarben wurden die Anhänger farblich getsaltet.


Ich wünsche allen Blogbesuchern ein frohes Osterfest!


Meinen Hasenanhänger zum Osterfest zeige ich bei folgenden Herausforderungen:

- BaLiSa Challenge's und der Challenge "Hasen und CO."
- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 12-2016 - Ostern"
- Challenge up your life and the challenge #37 "Häschen"

Freitag, 18. März 2016

Ideologie und Venus

In einer eher für mich seltenen Farbenkombination rot-weiß habe ich eine recycelte Paperverpackung (4 x 7 cm) mit Magneten zu einer kleinen Schminkbox (für Lidschatten) umgearbeitet und neu gestaltet :).


Die Grundierung und Oberfläche erfolgte mit Gesso und einem sehr groben Pinsel und verschiedenen Schablonen.


Die roten Akzente habe ich mit roten Lack, roten Foliensplitter und rotem Perlenstift auf der Miniaturarbeit erzeugt (unten links Bild zur Ursprung-Paperpackung für Zigaretten).


Des Weiteren habe ich mit winzigen Schlüssel, Schloss, Spitze und Zahnrädern das Miniaturlayout der Schminkbox gestaltet.


Durch den Magnet ist die Box sehr gut verschlossen. Leider habe ich bis jetzt noch keinen so kleinen Spiegel für den Innenbereich gefunden (mit eventueller Nachrüstung!).


Vielleicht erkennt jemand die junge Frau und Ethnologin des 20. Jahrhunderts auf dem Portraitbild, die ein Schlüssel der weiblichen Aufklärung darstellt - ich bin auf Eure Tipps gespannt.


Mit meiner recycelten Schminkbox in rot-weiß Nuancen möchte ich an folgenden Herausforderungen teilnehmen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 11-2016 - Farbchallenge rot/weiß"
- MIXED MEDIA WORLD and the challenge "MMW#12: VINTAGE"
- SanDee & amelie's Steampunk Challenges: Challenge "March 2016 - Anything Goes"
- Things to Alter: Challenge "Steampunk"
- Altered Eclectics: "March Challenge - Anything Goes"

- Our Creative Corner and the challlenge "The Return of the Challenge" - with the memory of the work and achievements (as one key of the female sexual revolution) of the female ethnologist M. Mead - like the themed challenge from September 2013: "Forgotten Things"

- scrapki wyzwaniowo and the challenge "March 2016 - Keys"

Mittwoch, 16. März 2016

Raum-Zeit-Projekt 03/2016 & Vilnius by night

Schon kommt das Märzbild für das Raum-Zeit-Projekt 2016 für das Projekt "Im Wandel der Zeit" von Christa vom Blog "Stadt, Land, Natur". Bei meinem Landschaftausschnitt im März hat sich im Vergleich zum Februarbild nicht viel geändert und es ist mit etwas mehr grün noch der nasskalte Winter zu fühlen.
Hier ist mein Beitrag und mein Landschaftsausschnitt im März 2016 für das Projekt "Im Wandel der Zeit" 03/2016.


--------------------------------

Und wie versprochen gibt es einige Bilder von meinem Urlaub aus Litauen von mir :). Heute zeige ich Euch Vilnius, dem  „Rom des Ostens“, bei Nacht.


- Kunstsammlung Vilnius und darüber Gediminas-Turm der Oberen Burg


 - klassizistische römisch-katholische Kathedrale Sankt Stanislaus


 - freistehendem Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus

Den freihstehenden Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus in Vilnius möchte ich mit Nova und ihrer Sammlung von Glockenturm # 55 teilen :).


- Kaziuko Vaiku - ein großes Volkfest mit vielen Ausstellungen, Konzerten und regionalen Marktständen


 - das rekonstruierte Schloss der Großfürsten von Litauen und heutiges Museum


- Konzertbühne hier mit Aristokratai :)

In einem der nächsten Posts gibt es einige Bilder von Vilnius im Tageslicht :)!

Donnerstag, 10. März 2016

Am Ziel!

Mit dem heutigen Post habe ich die letzten 2 Sketche der 7 Sketche von Mel vom Blog Kreativsüchtig und ihrer Aktion 7 Tage - 7 Sketche geschafft und bin am Ziel:). Die letzten 2 Sketche habe ich wieder an meinem Basteltisch zu Hause umgesetzt :).


Den 7. Sketch habe ich auf einer recycelten Paperpackung (als Nichtraucher :] habe ich die Zigarettenpaperschachteln von einem Freund gesammelt) mit integrierten Magnet umgesetzt. Es ist eine kleine Schminkbox "private" mit der persönlichen Kombination Rouge/Lidschatten geworden :).


Die Gestaltung erfolgte mit Acrylfarben, Bronzepulver und Wellpappe.


Meine Schminkbox "private" zeige ich bei folgenden Herausforderungen:

- Basteltanten Challengeblog - Challenge "#59 - Alles Geht"
- Kreativsüchtig: # 7 Tage - 7 Sketche | Tag 7


-------------------------------

Ich wurde für den 6. Sketch von Mel (Kreativsüchtig) auch von Gundi, Blog: papierelle, und ihrer sehr schönen Osterkarte inspiriert. Nach dem ich ihre Karte gesehen hatte, konnte ich die ovale Form des 6. Sketches nur noch als Osterei sehen und ich habe ihre Idee der Karte aufgenommen :) - vielen Dank Gundi für die Inspiration :)!


Die ovalen Eiformen habe ich mit einer eigen entworfenen Schablone aufgezeichnet, mit einem Skalpell ausgeschitten und mit Acrylfarbe betont (Aufpassen musste ich, da sich Transparentpapier sehr schnell wellt und einreißt!).


Ich habe die Osterkarte mit Tonkarton, Transparentpapier, Acrylfarben und goldenen Pigmenten umgesetzt :).


Meine Osterkarte zeige ich bei folgender Herausforderung:

- Kreativsüchtig: # 7 Tage - 7 Sketche | Tag 6

 ---------------------------------

Da ich schon einige Male bei der genialen Herausforderung von Mel, Blog: Kreativsüchtig, und ihrer Aktion 7 Tage - 7 Sketche teilgenommen habe, finde ich die kleine Neuerung der "Hall of fame" :) für die Umsetzung aller Sketche sehr schön. Ich habe mir dafür eine kleine Zusammenstellung ausgedacht - so kann ich selbst noch einmal alle Sketche bildlich gegenübergestellt nachvollziehen :).

Hier sind meine 7 Arbeiten zu den 7 Sketchen in 7 Tagen:


Ein großes Dankeschön an Mel für die Aktion 7 Tage - 7 Sketche und die Sketche :)!

Mittwoch, 9. März 2016

Mondmagie - Moon Magic

Wir sind mit vielen Eindrücken und Bildern aus Litauen zurück :)! Es war ein sehr schöne und intensive Zeit mit vielen Erlebnissen - einige Bilder zeige ich später natürlich noch :).
Eine angefangene Arbeit, vor dem spontanen Kurzurlaub in Litauen, habe ich noch beendet und möchte sie heute zeigen :).
Der Mond ist nicht nur ein natürlicher Satelit der Erde, er strahlt auch eine bestimmte Magie auf uns aus. Ob Mondphasen, Mondfinsternis, Mondgeschichten, versteckte Gesichter oder Filme - der Mond ist faszinierend - hier ist meine Arbeit dazu :) .  


Ich habe eine runde Kaffeedose (H = 20 cm, d = 11 cm) aus Pappkarton recyelt und sie im Allschwarz grundiert. Die fernen Sterne habe ich mit einem Borstenpinsel und Gesso aufgespritzt.


Der Mond selbst ist ganz aus Gesso modelliert. Nach dem Trocknen habe ich die Modoberfläche mit Gebirge und Schatten der Sonne mit Graffiti und Acrylfarben herausgearbeitet.


Weiterhin sind Zahnräder aus Wellpappkarton (Zahnradringe) und als Negative auf die Oberfläche aufgebracht worden.


Die "Weite" des Alls :) ist auf der Rückseite mit den Zeichen der Zeit zu erkennen - wobei es eine Frage der Zeit bleibt ;) - und wie wir sie wahrnehmen!


Die Ausarbeitung der Details und der Zahnräder erfolgte mit Acrylfarbe und Bronzepulver.
 

Als neu magische Funktion wird die recycelte Pappdose "Mondmagie" :) alle Kleinteile auf meinem Basteltisch verstecken und "unsichtbar" aufbewahren, denn sie schwirren wirklich überall herum ;).


Meine recycelte Kaffeedose "Mondmagie" aus Pappkarton möchte ich bei folgenden Herausforderungen zeigen:

- SanDee & amelie's Steampunk Challenges: Challenge "March 2016 - Anything Goes"
- Altered Eclectics: "March Challenge - Anything Goes"
- Things to Alter: Challenge "Steampunk"
- Tea with Cinnamon: Challenge "Moon"


Sisterhood of Snarky Stampers: Challenge "#54 - G is for Gear"



- Scrap Therapy - Challenge: "Шестеренки/ Zahnrad"

 

Dienstag, 8. März 2016

Ganz in weiß ...

Es ist Zeit für die Umsetzung des 4. Sketches von Mel vom Blog Kreativsüchtig und ihrer Aktion 7 Tage - 7 Sketche / Tag 4. Es ist eine schlichte Hochzeitskarte ganz in weißen Nuancen entstanden.


Das Thema von Mel´s Sketchvorlagen ist dieses Mal "Geomentrische Formen". welche in jedem Sketch verschieden vorkommen.


Meine Fenster-Hexagone werden später noch mit kleinen persönlichen Wünschen für das Brautpaar gefüllt :).


Meine Karte "Ganz in weiß" zeige ich bei folgenden Herausforderungen:

- BaLiSa Challenge's: Challenge "CAS - weiß"
- Kreativsüchtig: #7Tage - 7Sketche / Tag 4


-----------------------------------

Auch den 5. Sketch von Mel vom Blog Kreativsüchtig und ihrer Aktion 7 Tage - 7 Sketche|/ Tag 5. habe ich noch vor der Rückreise aus Litauen als Geburtstagskarte gestaltet und auf dem langen Weg nach Hause mit vielen Wartezeiten noch in diesen Post eingegliedert.


Die Karte ist auch in weiß gehalten und besteht aus Ton- und Transparentpapier sowie japanischen hangschöpften und- bemalten Blütenpapier.


Auf dem Transparentpapier habe ich dem Sketch folgend die Collage mit wasserfesten Holzleim aufgetragen - damit habe ich gute Erfahrungen gemacht -, so dass sich das Transparentpapier nicht wellt oder verzieht.


Meine Karte zeige ich bei folgenden Herausforderungen:

- BaLiSa Challenge's: Challenge "CAS - weiß"
- Kreativsüchtig: #7 Tage - 7 Sketche|/ Tag 5